Nahverkehrsplan

 

Der von der FWV in enger Abstimmung und Beratung mit den Städten und Gemeinden mitgestaltete Nahverkehrsplan formuliert umfangreiche Ziele zur Stärkung, Verbesserung und Weiterentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs. Vieles davon wurde bereits umgesetzt, die FWV arbeitet wegen ihrer starken Verwurzelung in den Städten und Gemeinden gemeinsam mit diesen beständig daran, noch nicht Erreichtes zu initiieren und um weiteres Sinnvolles zu ergänzen.

Den seit Sommer 2003 als "eXpresso" eingerichteten Schnellbus hatte die FWV "schon lange vorher im Kopf". Als wichtige Strukturfördermaßnahme verbindet der Direktbus große Teile des Landkreises ab Pfullingen und Reutlingen über Pliezhausen mit dem Wirtschaftsraum "auf den Fildern" und dem Flughafen Stuttgart. Ergänzend fordert die FWV zu Gunsten der zahlreichen Pendler aus Walddorfhäslach noch eine Direktbedienung dieser Gemeinde.

Die Reaktivierung stillgelegter Schienenstrecken befürwortet die FWV, wenn dies bedarfsgerecht ist und wirtschaftlich vertretbar erscheint. Bei der Ermstal- und Albbahn ist dies schon gelungen, für das Echaztal prognostiziert eine Machbarkeitsstudie wahrscheinlich kaum zu realisierende Kosten.

Zur Chancenwahrung im ländlichen Raum ist der FWV ein gut ausgebautes Kreisstraßennetz mit intakten Steigen auf die Hochfläche der Schwäbischen Alb wichtig, ebenso sollte jede Kreisstrasse einen begleitenden Radweg haben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FWV - Kreis Reutlingen